Phil Ivey

 

Phil Ivey Phil Ivey wurde schnell zu einem der Top-Pokerspieler der Welt. Seitdem er vor ein paar Jahren ins Pokerfeuer sprang, hat er schon fünf goldene WSOP-Armbänder ergattert und hat viele Finalrunden an den finalen Tischen mitgespielt, einschließlich sechs WPT-Events. Seine Poker Heldentaten haben ihm den Titel "Tiger Woods of Poker" eingebracht. Sein Stil am Tisch ist ruhig und cool, er wird sehr selten zu emotional. Er spricht nicht viel mit den anderen Spielern und bleibt immer unglaublich konzentriert darauf, alles aufzunehmen ... während seine Gegner schwafeln, rasen oder sogar weinen, während sie langsam verdorren. Er benimmt sich immer sehr professionell, und das hat ihm unter Kollegen großen Respekt eingebracht.

Er wurde 1976 in Kalifornien geboren, aber aufgewachsen ist Phil Ivey in New Jersey. Er erwarb seine ersten Pokerkenntnisse in Atlantic City, wo er eine falsche ID benutzte, um als Teenager ins Casino zu kommen. Mit fünf oder sechs Jahren Wettbewerbspoker unter seinem Niveau gewann er 2000, im Alter von 23 Jahren, sein erstes goldenes World-Series-of-Poker Poker-Armband bei Pot-Limit Omaha und nahm dabei $195.000 mit. Obwohl er am meisten für sein No-Limit- Spiel bekannt ist, ist er auch ein sehr guter Seven-Card Stud Spieler. Er gewann 2002 das WSOP-Seven-Card Stud Event und schaffte es 2003 noch bis an den finalen Tisch.

Seine Erfolge an den Tischen häufen sich immer noch. 2005 gewann er in Monte Carlo zwei Turniere innerhalb von 24 Stunden und verdiente insgesamt $1,6 wobei der finale Tisch des letzen Turniers aus John Juanda, David Ulliot, Chris Ferguson, Mike Matsow, Phil Hellmuth und Gus Hansen bestand. Und bei den WSOP in 2006 nahm er innerhalb einer Periode von 2 Wochen etwa $850k an Preisgeld mit nach Hause.

Insgesamt übersteigen 2007 seine Gewinne aus Live-Turnieren über $7,4 Millionen. Er lebt zurzeit in New Jersey und kann online spielend auf Full Tilt Poker gefunden werden, von dem er ein Teil des Teams ist.

Interessante Fakten und Spielergebnisse für Phil Ivey

  • 2006 gewann Phil Ivey beim WSOP innerhalb von zwei Wochen eine Summe von fast $850kn!
  • 2005 gewann er das WSOP $5.000 Pot-Limit Omaha Turnier, was ihm $630.000 einbrachte.
  • 2005 gewann er das Monte Carlo Millions Turnier und nahm $1 Millionen mit nach Hause!
  • 2005 gewann er das FullTiltPoker.Net Invitational in Monte Carlo und verdiente $600k.
  • 2003 wurde er Zweiter beim World-Poker-Open.
  • 2003 kam er bei der Hauptveranstaltung der World-Series-of-Poker bis zum finalen Tisch.
  • 2002 nahm er drei goldene Armbänder mit nach Hause und kam damit auf den gleichen Platz wie Phil Hellmuth und Ted Forrest für die meisten Gewinne in einem einzigen Jahr.
  • 2002 gewann er den Seven-Card Stud WSOP-Titel.
  • 2000 gewann er den Pot Limit Omaha WSOP-Titel.

World Series of Poker Bracelets

DatumTurnierPreis (US$)
05-Mai-002500$ Pot Limit Omaha195.000$
03-Mai-022500$ 7 Card Stud Hi/Lo118.440$
10-Mai-022000$ S.H.O.E.107.540$
23-Apr-021500$ 7 Card Stud132.000$
26-Juni-055000$ Pot Limit Omaha635.603$