Men Nguyen

 

Men NguyenGeboren wurde Men Nguyen in Vietnam. Er ist jemand der die Dinge immer seine eigene Art erledigt hat. 1978 verließ er sein raues Umfeld mit einem Schiff und machte sich auf den Weg in die Vereinigten Staaten, wo er sich in Los Angeles niederließ. Zu der Zeit sprach er gar kein Englisch. Also nahm er drei Englischstunden am Tag, bis er gut genug sprechen konnte, um einen Job zu bekommen, indem er Möbel für $10 am Tag auslieferte. Da er weiter Englisch lernte, arbeitete er sich hoch, bis er selbst Möbelbauer wurde. Acht Jahre lang baute er dann Möbel. Er hatte schon immer eine strenge Arbeitsethik und hat das auch in sein Pokerspiel mit einfließen lassen. Er sagt, dass alles was er über das Spiel durch Beobachtung gelernt hat.

Er begann 1985 Poker zu spielen, als er mit einem Freund eine kurze Reise nach Las Vegas machte. Er sah ein 7-Card-Stud-Spiel, das ihn an ein Spiel zu Hause erinnerte. Also setzte er sich hin und realisierte erst gar nicht, dass in den USA ein 52er Kartendeck verwendet wird, anstatt ein 28er Kartendeck (Achten bis Asse), wie er es aus Vietnam kannte. Seine erste Erfahrung war nicht die Beste. Er verlor fast alles, was er mitgenommen hatte, aber er ließ sich nicht unterkriegen. Stattdessen ging er weg, lernte das Spiel eine Woche lang und kam zurück. Als er dann spielte, gewann er alles zurück ... und sogar noch mehr. Men Nguyen spielte dann weiter Poker und mit seinen Gewinnen eröffnete er seinen eigenen Möbelladen und Trockenreinigungen. 1990 verkaufte er beide Geschäfte und begann professionell Poker zu spielen.

An den Tischen steht er im Ruf höflich und zuvorkommend zu sein aber zur entsprechenden Zeit ein grimmiger Gegner zu werden. Er will, dass der Gegner sein bestes gibt, wenn er gegen ihn spielt, und sagt dazu: „Das Letzte was ich möchte ist, dass jemand versucht mein Freund zu sein, und daher schlechter spielt als er könnte". Men Nguyen hat den Card Player Magazine ‘Player of the Year' Award schon vier Mal gewonnen und wird von vielen als einer der Top Cash-Game und Turnierspieler der Welt angesehen. Er hat schon erstaunliche 6 goldene WSOP-Armbänder und zeigt kein Anzeichen von Nachlassen. Er hat Live-Turnier-Gewinne von insgesamt mehr als $7.5 Millionen eingefahren und die Zahlt erhöht sich ständig.

Men Nguyen ist ein sehr beständiger Gewinner und coacht vietnamesische Studenten in seinem Spiel - was ihm den Spitznamen "The Master" eingebracht hat. Er ist ein Poker-Mentor für seine Cousinen David „The Dragon" Pham und Minh Nguyen. Er ist auch praktizierender Buddhist. Er ist in der vietnamesischen Gemeinde sehr einvolviert, sowohl in den USA als auch in seinem Heimatland, wo er einige seiner Gewinne für Schulen, Waisenhäuser und verschiedenen anderen Dingen spendet. Er sagt, er liest niemals Pokerbücher, spielt aber nach einer sehr eigenen Strategie. Und den Ergebnissen zufolge scheint es zu funktionieren.

Interessante Fakten und Spielergebnisse für Men Nguyen

  • 2006 wurde er 4ter beim WSOP 2-7 No-Limit Draw Lowball-Event.
  • 2006 machte er den finalen Tisch und wurde 6ter beim WPT-World Championship.
  • 2003 gewann er das WSOP 7-Card Stud. Das war sein 6tes goldenes Armband!
  • 2003 gewann er das WSOP Ace-to-Five Triple Draw-Lowball.
  • 1996 wurde er Vierter beim WSOP-Championship Haupt-Event.
  • 1996 gewann er das WSOP Omaha 8 or Better.
  • 1995 gewann er das WSOP Limit Omaha.
  • 1995 gewann er das WSOP 7-Cards Stud Split.
  • 1992 gewann er das WSOP 7-Card Stud, sein erstes goldenes Armband.
  • Men spendet einen Teil seiner Gewinne an Waisenhäuser und Schulen in Vietnam.

World Series of Poker Bracelets

JahrTurnierPreis (US$)
19921500$ Seven-Card Stud120.600$
19952500$ Seven-Card Stud Split96.000$
19952500$ Limit Hold'em110.000$
19962500$ Omaha 8 or Better110.000$
20035000$ Seven Card Stud178.560$
20031500$ Ace to Five Triple Draw Lowball43.520$