Humberto Brenes

 

Humberto Brenes Humberto Brenes bestätigt, dass es nicht immer die netten Personen sind, die als letzte ans Ziel kommen: Obwohl er einer der charismatischsten und beliebtesten Spieler in Pokerkreisen ist, so sind seine Turniererfolge der letzten zwei Dekaden trotzdem sehr beeindruckend. Es ist sogar so, dass dieser erfahrene Pokerprofi es bei den großen Turnieren über 40 Mal auf einem Gewinnrang geschafft hat.

Geboren wurde Humberto am 8. Mai 1951 in Costa Rica, wo er Pokern lernte, indem er seinem Vater dabei zusah, wie dieser mit seinen Freunden spielte. Mit der Zeit wurde Humberto schließlich zu einem versierten Pokerspieler, doch er entschied sich erst einen anderen Weg einzuschlagen. Er inskribierte sich an der Universität von Costa Rica und machte seinen Abschluss in Wirtschaftsingenieurwesen.

Als nächsten Schritt seiner Kariere baute er in Costa Rica erfolgreiche Unternehmen auf. Im Laufe der Jahre war Humberto Besitzer einer Univision Sendeanstalt, eines Bauunternehmens und vieler Restaurants. Er besteht darauf, kein professioneller Pokerspieler zu sein, sonder eher jemand, für den Poker einfach nur ein Hobby ist: Der Hauptanteil seines Einkommens bezieht er nämlich von seinem Unternehmen Nueces Industriales, welches in Costa Rica mit Erdnüssen und Leguminosen handelt.

Als Humberto begann Bakkarat zu spielen, so hatte er bereits ein tiefgehendes Verständnis von Gewinnchancen. Nach einiger Zeit wechselte er schließlich zu Poker über und es gelang ihm mit Leichtigkeit die Touristen in den Casinos der Bahamas zu schlagen. Eines Tages warf Ihm ein verärgerter Gegner an den Kopf, dass er es aber nicht schaffen würde richtige Pokerprofis zu schlagen. Schon kurz danach begann Humberto auch an professionellen Pokerturnieren teilzunehmen und zeigte es seinen Kritikern, als er gleich in seinem ersten großen Turnier vierter wurde.

Humberto hat in der World Series of Poker (WSOP) zwei Bracelets gewonnen und wird auch als „Vorreiter der costa-ricanischen Pokerspieler“ bezeichnet. 1987 spielte er zum ersten Mal in einer WSOP-Veranstaltung und gewann sein erstes Bracelet im 2500$ Limit Hold’em Turnier und das Zweite im 2500$ Omaha Pot-Limit Turnier bei der WSOP 1933. Im Laufe der Jahre hat es Humberto auch immer wieder an diverse Finaltische geschafft, wo er bei vielen Veranstaltungen Zweiter und Dritter wurde.

Bei der WSOP 2006 schaffte Humberto es in acht Turnieren auf einen Gewinnrang, unter anderem in der Hauptveranstaltung, wo er 36. wurde. Gerade vor kurzem belegte er im 1000€ No-Limit Hold’em Turnier beim Barcelona Open 2006 den 17. Platz. In der NBC National Heads-Up Meisterschaft 2007 in Las Vegas, wurde er im 25.000$ No-Limit Hold’em Turnier Fünfter. Humberto agiert als ein Sprecher für PokerStars und er lebt derzeit mit seiner Frau Patricia und ihren drei gemeinsamen Kindern in San Jose, Costa Rica. Auch wenn Humberto ein unterhaltsamer Gegner sein kann, so zählt dieser „Tico“ doch zu den weltbesten Pokerspielern, durch seine Pokerfertigkeiten.