Erick Lindgren

 

Erick Lindgren Nach fast 10 Jahren als erfolgreicher hauptberuflicher Pokerspieler, zählt Erick Lindgren nun zu den angesehensten Persönlichkeiten der Branche. Geboren wurde er am 11. August 1976 in Burney (Kalifornien), wo sein Vater eine Reifenhandlung innehatte. Erick war in seiner Heimatstadt als Sporttalent bekannt, egal ob in Basketball, American Football oder Baseball. Er hatte sogar Ambitionen in der NBA oder NFL zu spielen.

Erick entschied sich jedoch einem anderen Traum nachzujagen. Er inskribierte sich beim nahegelegenen Junior College für Kurse. Kurz darauf entdeckte er das „Colusa Indian Casino“ in der nähre des Campus der Hochschule. Dort lernte er schließlich wie man Hold’em spielt, als er nebenbei als Blackjack-Dealer im Casino arbeitete. Das Problem war, dass Erick es bevorzugte seine Zeit bei Casinospielen mit niedrigen Limits zu verbringen, anstatt zu studieren. Sein neues Hobby wurde schließlich so lukrativ, dass er aus die Hochschule sein ließ und zu einem hauptberuflichen Pokerspieler wurde. Seinen Eltern wollte er von seinem neuen Beruf nichts erzählen, da er deren Reaktion fürchtete.

Es stellte sich heraus, dass Lindgren ein sehr guter Pokerspieler ist und so begann er mit 21 Jahren in einem Casino in San Pablo (Kalifornien) als Animierspieler zu arbeiten. Dort bekam er gute Tipps von einigen älteren und erfahreneren Pokerspielern, die ihm halfen sein Spiel zu verbessern und so ein besserer Pokerspieler zu werden. Um sein Einkommen aufzubessern, räumte er sich seine Wohnung mit drei Computern voll, um so gleichzeitig an ungefähr 8 Spielen auf verschiedenen Pokerräumen teilnehmen zu können.

All die harte Arbeit machte sich schließlich bezahlt, nachdem er 2002 nach Las Vegas umzog. Dort gewann er die 3000$ No-Limit Hold’em Hauptveranstaltung beim „Bellagio Five Diamond Poker Classic“. 2003 gewann er seinen ersten Meisterschaftstitel bei der World Poker Tour im 4000$ No-Limit Hold’em Turnier, welches bei UltimateBet.com „Poker Classic 2“ in Palm Beach abgehalten wurde. Im Jahre 2004 schaffte Erick dann endlich so richtig den Durchbruch durch seinem Gewinn des 7000$ Limit Hold’em Turnier bei PartyPoker.com, dem „Million III Limit Hold’em Cruise“. Auch wurde er 2004 zum ersten Mal bei der WPT zum „Spieler des Jahres“ gekürt.

Zu seinen weiteren Errungenschaften zählen folgende Gewinne:

2005: „Professional Poker Tour No Limit Hold’em Turnier“ in Los Angeles
2006: „3000$ NL Hold’em Turnier“ bei der „Five Star World Poker Classic“
2006: „120.000$ Full Tilt Poker Pro Showdown“ in Las Vegas
2006: Zweiter Platz im „5000$ Short Handed No Limit Hold’em Turnier“ der WSOP

Gerade kürzlich gewann er das 100.000A$ Hold’em-Turnier beim „Aussie Millions“ in Melbourne. Mittlerweile wird Erick von Full Tilt Poker gesponsert. Er lebt noch immer in Las Vegas, wo er bei den bekanntesten Turnieren mitspielt.