Andy Bloch

 

Andy Bloch Andy Bloch alias „The Rock“ sagt, das er im Jahre 1992 ernsthaft begann Poker zu spielen indem er jeden Monat an einigen wöchentlichen 35$ Turnieren teilnahm. Bis zum Ende des Jahres hatte er bereits ein Ticket für eines der World Poker NL Texas Hold’em Finalturniere gewonnen. So unglaublich wie es auch klingen mag, dies war das erste Mal, dass er NL Texas-Hold’em spielte, aber er wusste über die Komplikationen des Kartenspiel bereits bescheid. Bereits als Kind spielte Andy mit seiner Familie verschiedene Kartenspiele. Aufgrund seiner Begabung für die Mathematik und seinem Ehrgeiz hatte er eine natürliche Begabung für Kartenspiele.

Mit seiner mathematischen Begabung erreichte er zwei Diplome in Elektrotechnik auf der MIT. Danach wandte er seine analytische Begabung an, studierte auf der Harvard Law School und machte sein Diplom in Rechtswissenschaften. An diesem Punkt seines Lebens begannen die Karten eine große Rolle zu spielen. So trat Andy dem MIT Blackjack Team bei, welches in einem Buch mit dem Titel “Bringing Down the House” (Das Haus zu Fall bringen) vorgestellt wurde. Die letzte Woche in der Schule der Rechtswissenschaften schwänzte er, um an der Hauptveranstaltung der World Series of Poker 1997 teilzunehmen. In einem der Low-Tech Hole Card Cam Turnieren suchte Tom Sims noch nach einem Freiwilligen um zu „schwitzen“ und um alle Hole-Karten aufzuzeichnen und Andy Bloch stimmte zu. Aus seinen Aufzeichnungen wurde schließlich ein zweiteiliger Artikel in der Zeitschrift Card Player.

Trotzdem vernachlässigte Andy nicht seine schulische Laufbahn und bestand 1999 die Zulassungsprüfung. Allerdings entschied er sich seine Karriere als Anwalt auf Eis zu legen und in die Pokerwelt zurückzukehren, eine Entscheidung, die er bis jetzt noch nie bereut hat. Im Jahr 2001 schaffte er es im WSOP zwei Mal bis an den Finaltisch zu gelangen, im Foxwoods 2002 gewann er das $2.000 Seven Card Stud und auch gewann er an zwei Finaltischen am ersten World Poker Tour. Im Jahre 2005 gewann Andy zwei Mal: das WSOP Circuit Limit Hold’em Turnier im Rio in Las Vegas und das große Finale des $10.000 Ultimate Poker Challenge. Auf dem Mirage Poker Showdown Pot Limit Omaha sicherte er sich den 6. Platz und beim $2.500 No Limit Hold’em Ultimate Poker Challenge den 7. Platz.

Alleine am WSOP 2006 strich Bloch 5-mal Gewinne ein. Im $50,000 H.O.R.S.E Turnier wurde er 2. und gewann über eine Million Dollar. Er gewann das Pro-Am Equalizer Turnier und erhielt $500.000. In der $20.000 Veranstaltung der vierten Woche des Poker After Dark machte er den 4. Platz. Andy ist auch ein Mitglied des “Team Full Tilt” bei Full Tilt Poker . Außerdem veranstaltet er die inoffizielle World Poker Tour und er betreibt Fanseiten für das WSOP. Auch weiterhin bringt Andy Bloch seine Begabung in Pokerturnieren weltweit zum Einsatz.