Razz

 
Razz


Razz ist eine Form von Seven Card Stud, die normaler weise als ein Limit Pokerspiel an einem acht-händigen Tisch mit einem 52-Karten-Deck gespielt wird.  Das Ziel bei Razz ist es, die beste fünf-Karten Low-Hand zu bekommen, aus einer Kombination von sieben Karten die Sie ausgeteilt bekommen.  Im Razz haben Straßen und Flushes keine Bedeutung für den Low-Wert von Hands, und Asse sind immer niedrig. Die best-mögliche Kombination im Razz ist A2345 (auch “Wheel” genannt, oder  “Bicycle” oder “5 High.”) 

In jeder Runde gibt es eine feststehende Summe, die ein Spieler setzen kann.  Jeder Spieler setzt eine Ante bevor die Hand beginnt; die Ante zählt nicht für zukünftige Einsätze. Dann bekommen Spieler zwei verdeckte Karten, auch Hole-Karten genannt, und eine aufgedeckte Karte (auch die Door-Karte genannt).  Nach diesem anfänglichen Deal muss der Spieler mit der höchsten aufgedeckten Karte “einbringen” (Bring-In), was bedeutet dass er oder sie den erforderlichen Mindesteinsatz in den Pot tut. In einem Fall in dem zwei oder mehr Spieler eine gleichhohe Door-Karte haben, wird das “Bring-in” mithilfe der Farbe bestimmt.  Pik ist die höchst-mögliche Farbe, gefolgt von Herz, Karo und Kreuz. Der Pik-König ist die schlecht-möglichste Door-Karte in Razz, denn Sie garantiert dass man das Bring-In leisten muss. 

Das “Bring-in” zählt als der erste Runden-Einsatz, solange niemand erhöht.  Der Spieler der ihn geleistet hat, muss kein weiteres Geld in dieser Runde mehr einsetzen, um die nächste Karte zu sehen. Das Spiel geht dann im Uhrzeigersinn vom “Bring-in” weiter.  Spieler können ablegen, mitgehen, oder erhöhen.  Nach der ersten Wettrunde erhalten die Spieler die immer noch an der Hand teilnehmen, eine weitere aufgedeckte Karte, die oft die 4. Straße genannt wird.  Der Spieler mit der niedrigsten aufgedeckten Hand muss nun falten, passen, oder setzen, und das Spiel geht wieder im Uhrzeigersinn weiter.

Die nächste Wettrunde ist die 5. Straße, in der eine fünfte Karte offen ausgeteilt wird, und die Einsätze sich verdoppeln. Das Spiel geht dann wie in der 4. Straße weiter.  In der 6. Straße  wird eine sechste Karte offen ausgeteilt, und Einsätze und Erhöhungen laufen genauso wie in der fünften Straße ab.  Die siebte Karte wird verdeckt ausgeteilt. Einsätze und Erhöhungen in dieser letzten Runde finden genauso wie in der 5. und 6. Straße statt. Danach zeigen die Spieler, die noch immer an der Runde teilnehmen ihre Hand um den Pot zu gewinnen.  Der Spieler der den letzen Einsatz geleistet hat, ist der erste der seine Karten zeigt, dann geht es wieder nach dem Uhrzeigersinn. Der Sieger ist der Spieler der die niedrigste Hand unter seinen oder ihren sieben Karten hat.