Holdem Wisdom for All Players

 
Holdem Wisdom for All Players


Titel: Hold'em Wisdom for all Players
(Hold'em Weisheit für alle Spieler)

Autor: Daniel Negreanu

„Hold´em Weisheiten"Hold'em Wisdom for All Players" ist Daniel Negreanus erster Beitrag auf dem Poker-Tutorium-Markt. Er hat mit einem Kapitel zu Doyle Brunsons Super System 2 beigetragen, aber bis auf "Weisheiten" hat er noch kein ganzes Buch geschrieben. Obwohl nichts auf diesen Seiten auf etwas wirklich Revolutionäres hindeutet, ist es eine solide Lektüre für diejenigen, die nach schnellen Unterrichtseinheiten suchen.

Der Titel des Buchs ist ein wenig irreführend. Obwohl dort wirklich "Weisheiten" angeboten werden, ist es doch nicht für "alle Spieler". Negreanus Arbeit ist mehr ein Buch für Anfänger oder mittlere Spieler, nicht für Experten. Erfahrene Veteranen finden hier nichts, was sie nicht schon gehört, gelesen oder ausprobiert haben. Seine Ausführungen in "Super System 2" sind tiefgründiger, als die in "Weisheiten".

"Weisheiten" ist, dank zweier Dinge, sehr einfach zu lesen: 1) Negreanus gesprächsorientierter Schreibstil und 2) die übersichtlichen Lektionen. Die Leser werden keine Probleme damit haben, was auch immer Negreanu ausmalt, die Kapitel laut zu lesen, da man liest, wie er spricht. Und die fünfzig kurzen Kapitel, keines ist länger als vier Seiten, machen es einem in der Freizeit jederzeit sehr einfach zu lesen zu beginnen und durchzuhalten, und eine Poker-„Überladung" zu vermeiden. Die Struktur ist vergleichbar mit Phil Gordons kleinem grünen Buch, wenn auch in einer leichteren Version.

Negreanu beschreibt das Buch in seiner Einleitung sehr gut, wenn er schreibt "Es soll nicht versucht werden hier eine schwere Poker-Enzyklopädie zu verfassen, sondern dies soll ein lustiger Leitfaden und Handbuch sein, das gelesen werden und wiedergelesen werden kann, um dabei zu helfen, wichtige Spielkonzepte immer frisch im Gedächtnis zu behalten."

Die verschiedenen Lektionen decken Themen ab wie Pot-Odds, das Spiel von kleinen Einsätzen gegen große Einsätze, wie man bestimmte Hands spielt oder auch nicht spielt, usw. Es gibt allerdings eine Handvoll Kleinodien, die man in anderen Büchern nicht findet. Kapitel Sechs, "Home Run Hitters vs. Small Ball Payers", ist sehr interessant, da hier Negreanu Anfängern erklärt, wie man spielt, um erfahrenere Spieler zu schlagen. Kapitel zehn bis dreizehn sind auch interessant, da sie die Diskussion über "Home Run Hitters" ausweiten und mit Übungen zu aggressivem Spiel und Wettstrategien weitermachen. Hier ist noch einmal zu sagen, dass es hier keine neuen Erkenntnisse für die meisten Leser gibt, aber Negreanu erklärt diese Konzepte besonders gut und fügt seine eigene einzigartige Perspektive hinzu.

Zwei spätere Kapitel, "Why the House Always Wins/Warum das Haus immer gewinnt" und "Poker Math and Conditional Probability/Poker-Mathematik und Wahrscheinlichkeitsbedingungen" sind ebenso eine ausgezeichnete Lektüre.

Aber einfach gesagt, wenn Sie schon ein grundlegendes Verständnis von Poker haben, aber die Möglichkeit genießen möchten sich mit dem Buch von Daniel Negreanu einige Stunden hinzusetzen, um einen Crashkurs zu bekommen, wie man ein besserer Spieler wird, werden Sie "Hold'em Wisdom for All Players" genießen. Es wird aus Ihnen nicht sofort einen Gewinner im "Großen Spiel" machen, aber es wird Ihnen auf einfache Weise einen flüchtigen Einblick in die Gedankenwelt eines Profis vermitteln. Was Sie damit anfangen, liegt ganz bei ihnen.